AGB´s

1. Reisevertrag

Der Vertag kommt durch Annahme des Veranstalters mittels einer Reservierungsbestätigung zustande.
Der Teilnehmer erklärt ausdrücklich, dass aus medizinischer Sicht keine Bedenken gegen das Ausüben des Wellenreitsports bestehen. Teilnehmen kann jeder, der die genannten Voraussetzungen erfüllt: Schwimmsicherheit, sportliche Belastbarkeit und keine Ohrenerkrankungen.

Die Anmeldung erfolgt unter Anerkennung der Reisebedingungen. Bei Minderjährigen ist die Anmeldung von einem gesetzlichen Vertreter zu Unterschreiben. Sonderwünsche und Nebenabreden sind nur dann gültig, wenn sie vom Veranstalter bestätigt werden.

Bei Individual-Appartementpuchungen trägt der Anmelder die Verantwortung der Vertragserfüllung seiner Mitreisenden. Dies gilt auch bei Anmeldungen zu Gruppenreisen, wenn die Mitbucher das Vertragsverhältnis in Frage stellen. Der Vertag kommt durch Annahme des Veranstalters, Einlösen der Anzahlung, Buchungsbestätigung oder Beteiligung zustande.

 

2. Teilnahmebedingungen

Der Teilnehmer erklärt ausdrücklich, dass aus medizinischer Sicht keine Bedenken gegen das Ausüben des Wellenreitsports bestehen. Teilnehmen kann jeder, der die genannten Voraussetzungen erfüllt: Schwimmsicherheit, sportliche Belastbarkeit und keine Ohrenerkrankungen.

 

3. Zahlungsbedingungen

Bei Anmeldung ist grundsätzlich eine Anzahlung in Höhe von 40% des Gesamtbetrages fällig. Alle nötigen Informationen zur Zahlweise bekommt der Kunde in einer Reservierungsbestätigung per Mail mitgeteilt. Die Anzahlung ist umgebend zu tätigen. Nach Eingang der Anzahlung und anschließendem Versand der Buchungsbestätigung durch den Veranstalter, ist die Buchung verbindlich.

 

4. Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des Reiseveranstalters sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben der Buchungsbestätigung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

5. Kaution

Der Vermieter oder Schlüsselhalter ist berechtigt, bei Schlüsselübergabe für die Appartements, für evtl. entstehende Schäden eine angemessene Kaution zu verlangen. Die Kaution wird bei ordnungsgemässer Rückgabe des Mietobjekts, zurückerstattet.

 

6. Rücksichtnahme und Ausschluss

Der Veranstalter erwartet, dass jeder Reiseteilnehmer die Sitten und Gebräuche des Gastlandes, aber auch dessen Anforderung an umweltgerechtes Verhalten respektiert. Sollte der Teilnehmer grob gegen sie verstossen, hat der Veranstalter das Recht, ihn, ohne Erstattung des Reisepreises, von der weiteren Reise auszuschliessen. Entstehende Kosten gehen zu Kosten des Reiseteilnehmers. Gleiches gilt für Reisende, die nach Abmahnung weiterhin erheblich stören und folglich ihre Teilnahme für die Mitreisenden oder den Veranstalter unzumutbar ist.

 

7. Rücktritt des Teilnehmers

Der Teilnehmer kann jederzeit von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt muss aus Beweissicherungsgründen schriftlich erfolgen. Massgeblich ist der Zugang beim Reiseveranstalter. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück, so behält der Veranstalter die Anzahlung in Höhe von 40 % des Reispreises für die getroffenen Reisevorkehrungen und seine Aufwendungen ein.

 

8. Umbuchung

Der Kunde kann bis 10 Tage vor Reisebeginn, mit Zustimmung des Reiseveranstalters und gegen Zahlung einer Umbuchungsgebühr von 50,- umbuchen.

 

9. Ersatzperson

Wird durch den Teilnehmer eine Ersatzperson gestellt, so wird lediglich eine Gebühr von 50,- in Rechnung gestellt. unbedingt vor Reiseantritt mitteilen!

10. Haftung und Haftungsausschluss

Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflichten für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die ordnungsgemässe Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistung.
Die Inanspruchnahme der genannten Leistungen und die Teilnahme an einem Surfkurs, Surfsafari, Freesurfen oder anderen sportliche Aktivitäten sowie PKW-Fahrten im Rahmen von Ausflügen und Transfers innerhalb der Gruppenaktivitäten erfolgen auf eigene Verantwortung des Teilnehmers. Der Veranstalter schliesst Haftungsansprüche bei Personen- und Sachschäden aus. Eltern erklären mit ihrer Unterschrift auf der Anmeldung ihr Kind für selbstverantwortlich genug, um an einer Reise teilzunehmen, bei welcher es nicht beaufsichtigt wird. Auch in diesem Fall übernimmt der Veranstalter nicht die Haftung.

Die den Teilnehmern zur Verfügung gestellte Ausrüstung ist in jedem Fall pfleglich zu behandeln. Bei Verlust oder grobfahrlässiger Beschädigung haftet der Teilnehmer für ihren Zeitwert oder gleichwertigen Ersatz

 

11. Reisekrankenversicherung

Wir empfehlen vor Reiseantritt dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung.

 

12. Änderungen des Veranstaltungsvelaufes

Änderungen des Veranstaltungsverlaufs sind nicht auszuschliessen. Insbesondere bei witterungsbedingten Gefahren kann das Programm geändert und ein Alternativprogramm angeboten werden. Für wetterabhängige Umstände sind wir in keinem Fall verantwortlich.

 

13. Visabestimmungen

Der Teilnehmer ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften selbst verantwortlich.

 

14. Reisegepäck

Für die Beförderung von Gepäck und Sportgeräten sowie für Diebstähle und Einbruch übernehmen wir keine Haftung.

 

15. Salvatorische Klausel & Gerichtsstand

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrags zur Folge. Gerichtsstand ist Agadir / Marokko.