Hamam

Wenn du nach einem langen Surftag müde, kraftlos oder sogar verspannt bist, gönn dir doch am Nachmittag oder am „Day off“ ein Besuch in traditionellen marokkanischen Hamam.

Das Hamam ist ein orientalisches Dampfbad. Nachdem der ganze Körper durch die heißen gemauerten Liegen, auf denen ihr ruht durchgewärmt ist, gibt es eine Tiefenreinigung der Haut. Der ganze Körper wird vorerst mit „Savon Noir“ (Olivenseife) eingeseift und anschließend mit einem speziellen Peelinghandschuh abgeschrubbt. Es ist ein Reinigungsritual, das viele Marokkaner einmal in der Woche in Anspruch nehmen und gerade für Frauen stellt die wöchentliche Zusammenkunft in einem Hamam eine wichtige soziale Komponente dar. Nach einem Besuch im Hamam fühlt ihr euch wie neu geboren!

Massage

Eine Massage mit Arganöl, dem flüssigen Gold Marokkos, wirkt nicht nur entspannend. Das Arganöl zählt zu den kostbarsten Ölen der Welt und wirkt gegen Hautalterung, stärkt das Muskelgewebe und spendet der Haut Feuchtigkeit.

Der Arganbaum wächst ausschließlich in Marokkos Süden und wird aufgrund seines nußartigen Geschmacks in der Marokkanischen Küche, in Kosmetik und
Medizin verwendet.